NDR Fernsehen berichtet über das Projekt

„Tanzen für einen guten Zweck“ – So lautet der Titel der Reportage des NDR über den Ballettabend am 15. Mai 2014 in der Auferstehungskirche in Großhansdorf. Die Reportage wurde am folgenden Tag im Schleswig-Holstein Magazin im NDR gesendet.

Wenn Sie hier klicken, sehen Sie den Beitrag in der Mediathek des NDR   – der Beitrag dürfte nur für eine kurze Zeit dort zu sehen sein. Eine direktes Einstellen des Videos hier auf dieser Webseite oder über Youtube war leider nicht kostenfrei oder mit vertretbarem Lizenzaufwand möglich.

Schirmherr und Ballettintendant John Neumeier kam mit den Solotänzern Hélène Bouchet, Lloyd Riggins und Dario Franconi. Solist Dario Franconi interpretierte tanzend die Gewissensbisse des Petrus nach dessen Verleugnung Jesu sehr bildlich – die Zuschauer konnten fast sehen, wie es „Petrus“ quälte. Zu der Arie „Aus Liebe will mein Heiland sterben“ führten die Ersten Solisten Hélène Bouchet und Lloyd Riggins einen sehr bewegenden „Pas de deux“ auf.

In einem sehr persönlichen Gespräch mit Bischöfin Kirsten Fehrs gab John Neumeier Einblicke in den Werdegang solcher Tanzszenen und Interpretationen, und die anfängliche Skepsis vor vielen Jahren gegenüber getanzten Oratorien wie der Matthäuspassion.

Das NDR Schleswig-Holstein Team um Reporterin Corinna Below interviewte diverse Beteiligte, die Kameras waren auch während der Vorführung immer präsent und aktiv. Sie stellte in ihrem Beitrag die sehr hoch zu schätzende Bereitschaft des Schirmherrn John Neumeier, des Hamburg Balletts und des Teams heraus, nun bereits zum zweiten mal nach Großhansdorf zu kommen, und berichtete über John Neumeiers Unterstützung für das Orgelprojekt.

Für die hervorragende Berichterstattung sowohl im Vorfeld des Abends als auch im Nachhinein durch Frau Martina Tabel (Hamburger Abendblatt), Frau Pantelmann und Herrn Michael Sakrzewski (Markt), Frau Nadine Heggen (Evangelische Zeitung) sowie Frau Ulrike Blaßl (ahrensburg24.de) möchte sich das Orgelteam an dieser Stelle bei den Medienvertretern sehr herzlich bedanken.

Für die Ballettaufführung brachte John Neumeier nicht nur seine Startänzer mit – auch ein Technikerteam der Hamburgischen Staatsoper unter Leitung von Herrn Vladimir Cocic kam ohne Vergütung nach Großhansdorf, verlegte einen speziellen Bodenbelag für das Podium, brachte Beleuchtung an und baute Tontechnik auf, und betreute die Technik während der Veranstaltung. Auch hier sei diesem Team – die immer im Hintergrund arbeiten und doch nur selten hervorgehoben werden – ein ganz besonderer Dank!!

Dem Abend in der Kirche folgte ein Empfang im Gemeindehaus bei Häppchen und Wein. An dieser Stelle möchten wir dem Team vom Restaurant Il Grappolo danken, die die Häppchen gespendet haben.  Auch Getränkefachhandel Dreifke hatte anläßlich dieses Abends dem Verein eine Spende zukommen lassen.

 

Hier der ausgeschriebene Link zur Mediathek: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/shmag27964.html