Versammlung der Mitglieder im Juni 2014

Am 16. Juni 2014 fand die Jahresmitgliederversammlung des Vereins „Eine Orgel für Großhansdorf e.V.“ statt.  Die Vorsitzenden Dr. Kai Greve und Clemens Rasch gaben einen Überblick über die Aktivitäten des Vereins seit Gründung bis zum heutigen Tag.  Über die Finanzen des Vereins, den aktuellen Stand und Trend der Spendeneingänge sowie die bisher erfreulich niedrigen Ausgaben für die Spendeneinwerbung gab Schatzmeister Georg Dukek einen Überblick. Der Kassenprüfer Joachim Schmidt berichtete über seine Prüfungen, die er Anfang 2013 und März 2014 ohne Beanstandungen durchgeführt hatte.

Die laut Vereinssatzung vorgesehenen Abstimmungen zu Entlastung des Vorstands, sowie Neuwahlen des Vorstands und des Kassenprüfers wurden abgehalten. Bereits in der Einladung zur Versammlung hatten sich die bisherigen Amtsinhaber für die Fortführung ihres Amtes zur Verfügung gestellt und wurden dafür von den Mitgliedern auch bestätigt.

Über den bevorstehenden Orgelabbau, weitere Aktivitäten zur Spendeneinwerbung und Ideen dazu wurde im Anschluß intensiv diskutiert. Zu Fragen aus den teilnehmenden Interessierten und Mitgliedern wurden Hintergründe zu Aktionen, Arbeiten, Planungen und weitere Überlegungen erläutert.   Ebenso wurde aus dem Kichengemeindevorstand über Pläne der Kirchengemeinde berichtet. Im Zusammenhang mit dem Einbau der neuen Orgel ist vorgesehen, auch den Kircheninnenraum neu zu streichen sowie das Podest auf der Empore zu erneuern. Um Staubbelastung der neuen Orgel zu vermeiden, werden die Renovierungsarbeiten in der Kirche mit dem Orgelbau terminlich abgestimmt.