Geschafft!!!! Einladung zum Festakt für alle Spender am 9. Dezember

Es ist vollbracht!

Die Ziellinie ist überschritten, die Spendensumme hat die magische Grenze von 845.000 erreicht und leicht überschritten. An einer Zusatz-Endspurt-Aktion haben sich etliche Spender großzügig beteiligt, ihre bisherigen Spenden nochmals mit einem Zusatzbetrag aufgestockt und damit gemeinsam den fehlenden Rest aufgebracht. Ein ganz herzliches Dankeschön an diesen Kreis!

Das große Ziel – die Aufbringung der Mittel zur vollständige Finanzierung der neuen Grenzing-Orgel in Großhansdorf – ist geschafft.  Die Freude ist dem 1. Vorsitzenden des Orgelvereins, Dr. Kai Greve, ins Gesicht geschrieben: „Wir sind stolz und dankbar, dass wir dieses großartige Projekt innerhalb so kurzer Zeit realisieren konnten und danken allen Spendern und dem Schirmherrn unseres Projektes, Prof. John Neumeier, für ihre großartige und großzügige Unterstützung. Unser Dank gilt ebenso Bischöfin Kirsten Fehrs, dem Orgelbauer Gerhard Grenzing und seinem Team sowie allen Helfern, ohne die wir es nicht geschafft hätten.“

Dieses Ereignis möchten wir zusammen mit allen, die zu dieser gewaltigen Anstrengung beigetragen haben, gemeinsam begehen. Dazu laden wir alle Spender, Paten und Unterstützer der neuen Grenzing-Orgel, ein zu einem kleinen

Festakt am Sonntag, den 9. Dezember 2018, um 11:00 Uhr,

in die Auferstehungskirche, Alte Landstraße 20, in 22927 Großhansdorf. Der Festakt wird im Anschluss an den Gottesdienst zum 2. Adventssonntag stattfinden.

Eingerahmt in Orgelmusik, wollen wir die Vollendung des Projekts gemeinsam begehen. Wir wollen auch das Spenderbuch, in dem die Namen aller Spender verewigt werden, in einen dafür schon vorgesehenen Kasten im Orgelgehäuse selbst einbringen. Eine Tafel mit den Namen der Donatoren wird auf der Empore angebracht und enthüllt.

Dirk P. Hermann, der Schriftführer des Orgelvereins, freut sich gleich doppelt über die Vollendung des Orgelprojekts. „Jetzt muß ich nicht mehr gleichzeitig für die Orgel und die Förderung der Kirchenmusik über die Freunde der Kirchenmusik („FdK“) werben, sondern kann mich voll den Aktivitäten der Freunde der Kirchenmusik widmen“.

Mit einem Schmunzeln trug er dem Autor dieses Artikels auf, doch gleich auf die Kontonummer der FdK hinzuweisen. „Schließlich braucht es nicht nur ein Instrument, sondern auch Spieler und Konzerte, die die Musikszene hier in Großhansdorf bereichern. Und das ist ja genau das, was die Freunde der Kirchenmusik über deren Unterstützung der Gemeindearbeit laufend ermöglichen.“

Hier sei an die Kontonummer der Freunde der Kirchenmusik e.V. erinnert:

Kto 232327 bei Raiffeisenbank Mölln/Großhansdorf, IBAN DE63 2006 9177 0000 2323 27

Hier der Link zur Seite der Kirchengemeinde mit den Hinweisen und Aufnahmeantrag der Freunde der Kirchenmusik e.V.. (für Spenden ist keine Mitgliedschaft notwendig)

http://kirchengemeindegrosshansdorf.de/kirchenmusik/verein-der-freunde-der-kirchenmusik