Der Orgelbauvertrag ist unterzeichnet

Im Dezember hatte der Spendenstand die magische Grenze von 50% der voraussichtlichen Orgelbausumme überschritten. Der Kirchengemeinderat konnte damit die Beauftragung des Orgelbauers angehen. Nun wurde im März 2013 der Orgelbauvertrag endgültig unterzeichnet. Mit rund 620.000 Euro blieb die Vertragssumme sogar leicht unter den 640.000 Euro, mit denen der reine Orgelbau im Gesamtkostenrahmen von 800.000 Euro veranschlagt war. Dazu kommen nach wie vor Aufwendungen für den Orgelabbau, notwendige Umbauarbeiten auf der Empore und andere Nebenkosten während der Ab- und Aufbauphase.

Bei rund zweijähriger Bauzeit können wir nun damit rechnen, die neue Orgel voraussichtlich im Frühjahr / Frühsommer 2015 erstmals hören und mit allen Unterstützern zusammen feierlich einweihen zu können.

Trotz dieser  ermutigenden Entwicklung sind in den nächsten zwei Jahren noch viele  große und kleine Spenden nötig, bis die Orgel vollständig finanziert ist.