12.000 Euro helfen Kindern und Orgelverein

Rotary und Lions Club Ahrensburg unterstützen Initiativen in Hamburg und Großhansdorf. Nächstes Benefizkonzert ist in Planung

Ahrensburg. 12.000 Euro haben der Rotary und der Lions Club Ahrensburg an die Vereine KinderpaCT Hamburg und Eine Orgel für Großhansdorf gespendet. Die Summe ist der Erlös eines im November veranstalteten Benefizkonzertes, das die Clubs zusammen organisiert hatten. Die gemeinnützige Organisation KinderpaCT Hamburg erhielt zwei Drittel des Geldes. Die restlichen 4000 Euro sollen den Bau der neuen Großhansdorfer Orgel vorantreiben.

„Mit KinderpaCT fördern wir zum ersten Mal eine relativ junge Initiative“, sagt Wolfgang Thiemann, Präsident des Rotary Clubs Ahrensburg. „KinderpaCT Hamburg“ hat sich auf ambulante pädiatrische Palliativversorgung spezialisiert. Der Verein begleitet, fördert und pflegt Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit chronischen oder akuten lebensbedrohlichen Erkrankungen. Der Verein finanziert sich hauptsächlich über eine fachliche Basisleistung der Krankenkasse. „Wir möchten aber nicht nur die Standardleistungen anbieten, sondern auch Trauerbegleitung, psychologische Betreuung und Geschwisterbegleitung“, sagt Leiterin Kirsten Mainzer. „Diese Zusatzleistungen müssen wir durch Spenden finanzieren.“

Auch die neue Großhansdorfer Orgel soll mit Spendengeld finanziert werden. „Insgesamt wird der Bau etwa 800.000 Euro kosten“, sagt Kantor Clemens Rasch. „350.000 Euro haben wir schon gesammelt, so konnten wir die Orgel in Auftrag geben.“

Das Benefizkonzert des Rotary und des Lions Clubs wird es auch in diesem Jahr wieder geben, am 19. November, dem Vorabend des Buß- und Bettags. An welche Organisation der Erlös gehen soll, ist noch nicht sicher. „Wünschenswert wäre es, wenn wir es schaffen, 20.000 Euro durch das Konzert einzunehmen“, sagt Jochen Knees, Vorsitzender des Lions Clubs Ahrensburg. Es gibt auch einige Änderungen bei der Organisation der Veranstaltung. „Sie wird jetzt von beiden Vereinen zusammen organisiert. Bisher wechselten wir uns jährlich mit der Hauptverantwortung ab“, sagt Knees.

 Dieser Artikel ist erschienen im Hamburger Abendblatt am 17.01.13 (Link:  http://www.abendblatt.de/region/stormarn/article112821756/12-000-Euro-helfen-Kindern-und-Orgelverein.html) und wurde mit freundlicher Genehmigung des Abendblatts hier eingestellt.

Foto: Kirsten Mainzer (KinderpaCT, v. l.), Jochen Knees (Lions), Michael Klaue (Jugendsinfonieorchester), Wolfgang Thiemann (Rotary), Clemens Rasch (Orgel für Großhansdorf)

 

,